Suche:

Pflegenest

Eine Beschreibung des Pflegenestes "Zwergenreich" finden Sie hier

Pflegenest Zwergenreich

Die Problematik ist hinreichend bekannt: Eltern wollen oder müssen arbeiten gehen und suchen insbesondere für Kinder unter drei Jahren oder aber für die Randzeitenbetreuung, auf die Eltern im Schichtdienst zwingend angewiesen sind, einen Platz, wo sie ihr Kind liebevoll, zuverlässig und vor allem bedarfsgerecht betreut wissen. In Billigheim gibt es diesbezüglich eine neue Adresse: Das Pflegenest Zwergenreich. Julia Rappolt freut sich ab November in den kleinkindgerecht eingerichteten Räumen samt überdachtem Freiplatz und Garten mit ihrer Mutter Maritta Rappolt auf viele kleine „Zwerge“.

Fünf Kindertagespflegeplätze werden im Haus Rappolt vorgehalten, im sogenannten „Platz-Sharing“ – wenn Plätze also quasi geteilt werden und die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten vor Ort sind – können sogar acht Kinder im Alter von acht Wochen bis 14 Jahren betreut werden. Schwerpunktmäßig sollen die Plätze im „Zwergenreich“ aber an Kinder bis drei Jahre vergeben werden.  

Julia Rappolt ist gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin. Ihr großer Traum war aber schon immer die Arbeit mit Kindern. Aktuell durchläuft sie gemeinsam mit ihrer Mutter den Qualifizierungskurs als Tagesmutter beim Tageselternverein des Neckar-Odenwald-Kreises, bei dem in 160 Stunden wichtige Grundsätze in Pädagogik vermittelt werden. Bei der zielstrebigen Umsetzung hat ihre Mutter Julia Rappolt sehr unterstützt, indem sie ihr Räume zur Verfügung gestellt hat. Viel Hilfe haben beide nach eigenen Worten sowohl von der Gemeinde Billigheim als auch vom Landratsamt erhalten. „Es wurde uns wirklich leicht gemacht“, erklären Mutter und Tochter unisono.  

Vorab hatten die beiden zur offiziellen Vertragsunterzeichnung eingeladen. Denn bevor das Pflegenest seine Arbeit aufnehmen darf, muss eine spezielle Vereinbarung zwischen – in diesem Fall - der Gemeinde Billigheim, vertreten durch Bürgermeister Reinhold Berberich, dem Neckar-Odenwald-Kreis, den die Fachbereichsleiterin für Jugend und Soziales, Renate Körber, repräsentierte und eben der Tagespflegeperson Julia Rappolt unterzeichnet werden. In dieser Vereinbarung werden die Rahmenbedingungen festgelegt, außerdem die Finanzierung, die sich aus Elternbeiträgen und einer Platzpauschale, die die Gemeinde an die Tagesmutter zahlt, zusammensetzt. Ein pädagogisches Konzept, ebenfalls Voraussetzung für den Betrieb eines Pflegenestes, liegt vor und regelt Dinge wie Öffnungszeiten, Hinweise zu den Elternbeiträgen, Festlegung der Tätigkeitsschwerpunkte, den üblichen Tagesablauf oder pädagogische Grundsätze. Dieses Konzept kann von interessierten Eltern gerne eingesehen werden und natürlich steht auch Julia Rappolt gerne Rede und Antwort.  

Bei der Vertragsunterzeichnung jedenfalls gab es von allen Seiten viel Lob. Der Bürgermeister und Renate Körber freuten sich über das zusätzliche Angebot an Betreuungsplätzen, das den verschiedenen Lebensmodellen besser Rechnung tragen kann. Und Julia Rappolt kann es mit ihrer Mutter kaum erwarten, dass bald Kinder Leben in die Räume bringen und sie so ihren beruflichen Traum verwirklichen kann. 

 

Info zum Zwergenreich

Eine Betreuungsstunde kostet im Pflegenest Zwergenreich in Billigheim 5,50 €. Einen Zuschuss können Eltern beim Landratsamt beantragen. Der tatsächliche Kostenbeitrag richtet sich dann nach der Anzahl der Betreuungsstunden und der im Haushalt lebenden minderjährigen Kinder. 

Eine Familie mit einem Kind unter 18 Jahren bezahlt für eine Betreuungsstunde dann anstatt der 5,50 € nur noch 2,14 €. Familien mit zwei Kindern tragen einen Eigenanteil in Höhe von 1,59 €, Familien mit drei Kindern 1,08 € und Familien mit vier Kindern oder mehr 0,43 €.

Nähere Informationen zum Zwergenreich finden sich auf der Homepage www.zwergenreich-billigheim.de. Bei Interesse an einem Betreuungsplatz bzw. für weitere Auskünfte erteilt Nadine Polk vom Landratsamt (Tel.: 06261/842106) Auskunft.

Ab November soll das „Pflegenest Zwergenreich“ mit Leben erfüllt sein. Bei der Vertragsunterzeichnung freuten sich (von links) Bürgermeister Reinhold Berberich, Renate Körber und Nadine Polk vom Landratsamt, Julia und Maritta Rappolt sowie Tanja Siebert-Weiß vom Tageselternverein des Kreises über das zusätzliche Betreuungsangebot für Kinder in Billigheim.

Weitere Informationen

Aktuelles & Neues

Alle wichtigen Nachrichten und Meldungen der Gemeinde Billigheim!

Weiter zu den Rathaus Nachrichten

Kontakt

Gemeinde Billigheim
Sulzbacher Straße 9
74842 Billigheim
Tel.: 06265 9200-0
Fax: 06265 9200-50
E-Mail schreiben
zentrale@billigheim.de

© Bürgermeisteramt Billigheim - Sulzbacher Straße 9 - 74842 Billigheim - Tel.: 06265 9200-0 - Fax: 06265 9200-50 - E-Mail schreiben