Seite drucken
Gemeinde Billigheim (Druckversion)

Strom, Wasser, Gas

Strom-, Wasser-, Gasversorgung

Strom
Strom

Stromversorgung:
Energie Baden-Württemberg (EnBW AG)
Tel.: 07941 9320 oder Service-Nr.: 0180 2223622

Wasserversorgung:
Heilbronner Versorgungs GmbH
während der Dienstzeit Tel.: 07131 562562
außerhalb der Dienstzeit Tel.: 07131 562588

EAN bietet kostenlose Energieberatung an
Die Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH (EAN) führt Energieberatungen für Endverbraucher durch. Die Bürger erhalten einzeln bei dieser einstündigen „Starberatung“ anhand von Gebäudeplänen erste Informationen bezüglich der Möglichkeiten und Förderungen einer energetischen Modernisierung. Ziel dieser Gespräche ist es, den Bürger für die Realisierung energetischer Maßnahmen zu gewinnen. Bei dieser Arbeit wird die EAN durch örtliche Energieberater unterstützt, die die Beratungen abwechselnd durchführen.

EAN- Geschäftsführer Uwe Ristl hat die Erfahrungen aus den letzten beiden Jahren analysiert, die Energiestartberatung optimiert und das Beratungsangebot auf insgesamt 10 Standorte ausgebaut. Jeder der fünf kooperierenden Energieberater bedient im 14-tägigen Wechsel in der Regel donnerstags zwei Beratungsstellen in den Bürgermeisterämtern oder in anderen öffentlichen Gebäuden. Angeboten werden die Beratungen in Hardheim, Adelsheim, Buchen, Aglasterhausen, Haßmersheim, Mudau, Walldürn, Osterburken, Waldbrunn und Mosbach. Die Termine finden grundsätzlich in geraden Kalenderwochen statt und werden über die Presse oder in den Amtsblättern bekannt gegeben. Zusätzlich werden Plakate und Infoblätter über das Angebot informieren. Durch die Umstellung können wir künftig statt 14 immerhin 40 Stunden im Monat beraten, freut sich Uwe Ristl. Neben den Anmeldungen sind aber auch spontane Beratungen möglich- wenn der Berater gerade frei ist.

Anmelden können Sie sich direkt in den Rathäusern der genannten Gemeinden. Ausnahme hierbei sind Buchen und Mosbach. Anmeldung dort bei der EAN unter Tel.: 06281 906-0
E-mail schreiben

Zur Qualitätssteigerung der Energiestartberatungen erhalten die Berater weitere Arbeitshilfen und arbeiten künftig standardisiert mit festgelegten Inhalten und mit Beurteilungsbögen. Uwe Ristl betont nochmals: Generell wollen wir den Bürger durch unsere Initiativen und Aktionen- auch über die Beratungen hinaus- für energetische Maßnahmen gewinnen und damit den Markt für Energieberater, Architekten, Ingenieure und die Handwerksberufe im Kreis bereiten. Neben vielen anderen positiven Aspekten wie Umweltschutz und Energieeinsparung bedeuten energetische Maßnahmen nämlich immer auch heimische Wirtschafsförderung.

Weitere Informationen erhalten auf der Homepage

http://www.billigheim.de/index.php?id=78