Gemeinde Billigheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

16°C - Überwiegend bewölkt
Navigation

Seiteninhalt

Neues von der Verwaltung

Kostenfreie Rücknahme von Pflanzenschutz-Verpackungen

Orte und Termine der PAMIRA-Aktion

Auch dieses Jahr findet wieder die PAMIRA-Aktion zur Rücknahme von Pflanzenschutz-Verpackungen statt. Zwischen Ende September und Anfang November gibt es landkreisübergreifend vier Termine in unterschiedlichen Orten der Region.
Dort werden gebührenfrei Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzreinigern und Flüssigdüngern des Rücknahmesystems PAMIRA (PackMittel-Rücknahme Agrar) zurückgenommen. Die gemeinsame Initiative von Herstellern und Handel von Pflanzenschutzmitteln sorgt mit ihren fast 400 Sammelstellen (2020) seit 25 Jahren flächendeckend in Deutschland für eine kontrollierte und sichere Verwertung der Behälter.
Folgende regionale Abgabemöglichkeit bestehen:

Bad Friedrichshall: 21. und 22.09.2022

  • AGROA Raiffeisen eG, Jagstfelder Str. 5, 74177 Bad Friedrichshall, Tel.: 0 71 36/9 888-33, Annahmezeiten 08.00 bis12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr

Osterburken: 13. und 14.10.2022

  • ZG Raiffeisen eG, Lagerhaus, Industriestraße 44, 74706 Osterburken, Tel.: 0 62 91/41 68 10, Annahmezeiten 8.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.30 Uhr

Aglasterhausen: 17.10.2022

  • Agrarzentrum Barth, Kreuzmühle 8, 74858 Aglasterhausen, Tel.: 0 62 62/92 24-0, Annahmezeiten 08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr

Tauberbischofsheim: 08. und 09.11.2022

  • ZG Raiffeisen eG, Agrar Niederlassung, Zur Altenau 3, 97941 Tauberbischofsheim, Tel.: 0 93 41/92 11 15, Annahmezeiten 8.00 bis 16.00 Uhr

 
Die Rücknahme wird ausschließlich für restentleerte Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln mit dem PAMIRA-Zeichen eingerichtet. An der Sammelstelle können Pflanzenschutz-Verpackungen bis 50 Liter, Kanister aus Kunststoff und Metall, sowie Faltschachteln, Papier- und Kunststoff-Säcke abgegeben werden. Damit die Rückgabe der Pflanzenschutzmittelbehälter reibungslos klappt, müssen die Verpackungen trocken, sortiert, völlig leer und ausgespült sein. Wer größere Mengen an Kanistern anliefern möchte, sollte mit der Sammelstelle vorher einen Termin absprechen, um längere Wartezeiten zu vermeiden.
Aufgrund der Corona-Pandemie können bei der Anlieferung ggf. besondere Regeln gelten, die vor Ort beschrieben werden und eingehalten werden müssen.
Die Termine der Abgabemöglichkeiten können auch mittels einer App ganz bequem auf das Smartphone geladen werden (www.pamira.de).
Noch Fragen? Sie erreichen die AWN und KWiN in Buchen unter der Telefonnummer 0 62 81/906-0.
 
 

News Abonnieren

Hier klicken, um diesen News-Bereich zu Ihrem RSS-Reader hinzuzufügen: