Gemeinde Billigheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

14°C - Bedeckt
Navigation

Seiteninhalt

Ältere Artikel und Meldungen zum Nachlesen

Rote Tonnen für gebrauchte Druckerpatronen

Wo leere Drucker-Patronen nicht an den Lieferanten zurückgegeben oder zurückgeschickt werden konnten, landeten sie bisher noch viel zu häufig in der Restmülltonne. Dabei ist es möglich, intakte Patronen wieder zu befüllen und kaputte Patronen aus Ersatzteilen aufzubereiten oder zu recyceln.
 
Ab sofort können die verbrauchten Patronen auch im Mosbacher Wertstoffhof auf dem Betriebsgelände der Fa. INAST in der alten Neckartalkaserne, Luttenbachtalstraße 30 abgegeben werden. Hierfür wurden spezielle rote Tonnen aufgestellt. Am Wertstoffhof in Buchen ist dies bereits seit mehreren Jahren möglich.
 
Angenommen werden folgende Gegenstände: Leere Druckerpatronen, Tintenpatronen, Tonerkartuschen und ausgediente Trommeleinheiten von Druckern, Kopierern und Faxgeräten, Disketten, CD’s DVD’s und Blu-ray-Disks. Alle Patronen und Datenträger sind ohne Verpackung in die roten Tonnen zu geben.
 
Die gesammelten Druckermaterialien werden auf Qualität geprüft und nach Wiederbefüllungs-Möglichkeit, Remontage und recyclingfähigen Teilen sortiert.
Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass die Hälfte des eingesammelten Drucker-Zubehörs werkstofflich recycelt werden kann. Die Druckerkartuschen werden wiederbefüllt, CDs und DVDs werden von der Schutzschicht befreit und die übrig bleibende Karbonscheibe wird zermahlen. Kabel werden schadstoffentfrachtet, zermahlen und zerkleinert, um dann wieder eingeschmolzen zu werden und erneut nutzbar gemacht zu werden.
 
Für Fragen ist die KWiN unter Telefon 06281/906-0 erreichbar.

News Abonnieren

Hier klicken, um diesen News-Bereich zu Ihrem RSS-Reader hinzuzufügen: